Kategorien: Tutorials

Magazin Widgets verwenden

Unsere Themes beinhalten einige Magazin Widgets, welche deine Beiträge in verschiedenen Layouts anzeigen können. Die Widgets erlauben dir die einfache und flexible Erstellung eines Online Magazins.

Magazin Widgets

Abhängig vom Theme stehen unterschiedliche Widgets zur Verfügung, zum Beispiel:

  • Magazin Grid
  • Magazin Spalten
  • Magazin Horizontale Box
  • Magazin Liste
  • Magazin Sidebar
  • Magazin Einzelner Beitrag
  • Magazin Vertikale Box

Bitte beachte, dass manche Magazin Widgets nur mit den Pro Add-ons verfügbar sind.

Magazin Startseite Widget-Bereich

Der ideale Ort zur Verwendung der Magazin Widgets ist der Magazin Startseite Widget-Bereich.

Der Magazin Startseite Widget-Bereich wird an zwei Stellen im Theme angezeigt:

Um die Magazin Widgets über den aktuellen Blog Beiträgen darzustellen, kannst du die Widgets einfach hinzufügen und sie werden im Blog angezeigt.

Falls du eine statische Startseite mit Magazin Widgets möchtest, welche aber keine Blog Beiträge anzeigt, kannst du das statische Magazin Startseite Template verwenden.

Magazin Widgets im Customizer

Der beste Weg zum Hinzufügen der Magazin Widgets ist der Customizer, welcher eine Live-Vorschau deiner Website bietet. Gehe dafür zu Design → Customizer → Widgets → Magazin Startseite.

Du kannst auch auf den Magazin Widget hinzufügen Platzhalter in der Live-Vorschau klicken:

Wichtig: Falls der Magazin Startseite Widget-Bereich im Customizer nicht sichtbar ist, dann wird dieser auf der aktuellen Seite nicht verwendet. Bitte beachte, dass der Widget-Bereich nur auf der Blog Seite und auf dem statischen Magazin Startseite Template angezeigt wird. Du musst daher eine dieser Seiten in der Live-Vorschau aufrufen, damit du Widgets hinzufügen kannst.

Magazin Widgets hinzufügen

Wir haben den Magazin Startseite Widget-Bereich mit einem zusätzlichen Button zum Hinzufügen von Magazin Widgets ausgestattet. Mit diesem innovativen Feature können die Magazin Widgets auf der Startseite mit wenigen Klicks schnell und einfach angepasst werden.

Klicke einfach auf den Button Magazin Widget hinzufügen und wähle ein Magazin Widget aus. Natürlich kannst du auch andere Widgets mit dem normalen Widget hinzufügen Button verwenden.

Magazin Widgets im WordPress Backend

Alternativ kannst du auch im WordPress Backend unter Design → Widgets die Widgets hinzufügen.

Beitragsbilder verwenden

Die Magazin Widgets verwenden die Beitragsbilder deiner Beiträge. Für die optimale Darstellung solltest du deshalb jedem Beitrag ein Beitragsbild hinzufügen.

Falls du für deine vorhanden Beiträge bereits Beitragsbilder festgelegt hast, sehen diese wahrscheinlich verzerrt aus. Das liegt daran, dass im vorherigen Theme die notwendigen Bildgrößen noch nicht definiert waren. Um alle Beitragsbilder korrekt darzustellen, solltest du deine Bilder für alle Größen regenerieren.

Verwandte Tutorials

Magazin Widgets im Blog

Die Blog Startseite mit den aktuellen Beiträgen kann in wenigen Schritten in ein flexibles Online Magazin umgewandelt werden.

Magazin Widgets über den Beiträgen im Blog

Das Blog Template in unseren Themes unterstützt den Widget-Bereich Magazin Startseite, welcher über den letzten Beiträgen angezeigt wird.

Das bedeutet, dass du zur Erstellung deiner Magazin Seite nur die Magazin Widgets hinzufügen musst – nichts weiter. Die Magazin Startseite ist damit einfach und schnell eingerichtet.

Blog als Startseite anzeigen

Standardmäßig zeigt WordPress bereits den Blog Index mit deinen letzten Beiträgen als Startseite.

Falls das nicht der Fall ist, gehe zu Design → Customizer → Statische Startseite und wähle dort die Option Deine letzten Beiträge.

Für weitere Hilfe siehe auch unser Tutorial über die Statische Startseite.

Magazin Widgets im Blog deaktivieren

Falls du das statische Magazin Startseite Template verwendest und die letzten Beiträge auf einer anderen Seite anzeigen lässt, möchtest du vielleicht die Magazin Widget deaktivieren, damit diese nicht im Blog auftauchen.

Dazu gehe zu Design → Customizer → Theme Optionen → Blog-Einstellungen und deaktiviere die Option Magazin Widgets im Blog anzeigen.

Bitte beachte, dass die Sektion Blog-Einstellungen nur in unseren neuesten Themes verfügbar sind.

Verwandte Tutorials

Magazin Startseite Template

Unserer Themes beinhalten ein extra Magazin Startseite Template, mit dem du die Magazin Widgets auf einer statischen Seite nutzen kannst. Dieses kurze Tutorial erklärt die Einrichtung des Templates.

Wann soll ich das Magazin Startseite Template nutzen?

Das Magazin Startseite Template zeigt die Widgets des Magazin Startseite Widget-Bereichs.

Das Template ist nützlich, falls du eine statische Magazin Seite erstellen willst, ohne die letzten Beiträge darunter anzuzeigen. Falls das nicht der Fall ist, kannst du einfach die Magazin Widgets im Blog anzeigen lassen.

Die folgende Schritt-für-Schritt Anleitung zeigt die Verwendung des Magazin Templates.

1. Neue statische Seite anlegen

Gehe zu Seiten Erstellen, um eine neue statische Seite zu erstellen oder bearbeite eine existierende Seite.

Die Magazin Seite wird keinen Content zeigen, du kannst deshalb den Visuellen Editor leer lassen. Der Titel wird ebenfalls nicht dargestellt, aber du solltest einen Namen wie z.B. Magazin Seite eingeben, um die Magazin Startseite später identifizieren zu können.

2. Magazin Startseite Template zuweisen

Ändere anschließend das Template deiner neuen statischen Seite zu Magazin Startseite in der Attribute Box. Falls du Hilfe benötigst, siehe auch unser Tutorial über Seiten Templates.

seiten-template

3. Magazin Seite als Startseite konfigurieren

Falls du die Magazin Seite als Startseite verwenden möchtest, gehe zu Einstellungen Lesen und setze die Option Startseite zeigt auf den Wert eine statische Seite. Wähle anschließend die neu erstellte Seite als Startseite aus.

Weitere Informationen findest du in unserem Tutorial über die Statische Startseite.

startseite

4. Magazin Widgets hinzufügen

Nachdem du die statische Magazin Startseite erstellt hast, musst du anschließend nur noch die Magazin Widgets hinzufügen und das Online Magazin ist fertig.

Der beste Weg zum Hinzufügen der Magazin Widgets ist der Customizer, welcher eine Live-Vorschau deiner Website bietet. Gehe dafür zu Design → Customizer → Widgets → Magazin Startseite.

Verwandte Tutorials

Social Icons Menü

Unsere Themes verwenden WordPress Menüs zur Anzeige von Social Icons. Dieses Tutorial zeigt, wie du ein Social Icons Menü erstellen und deine Social Media Profile hinzufügen kannst.

Social Icons Menü anlegen

Gehe zu Design → Menüs in deinem WordPress Backend und klicke auf erstelle ein neues Menü. Gebe danach einen Namen wie z.B. Social Icons ein, um das Menü zu erstellen.

Anschließend kannst du deine Social Media Profile mit der Box für Individuelle Links hinzufügen.

Gebe dazu die URL zu deinem Social Media Profil wie Twitter oder Facebook ein. Der Link-Text wird später nicht dargestellt und nur im Backend genutzt.

Du kannst nun Individuelle Links für jedes deiner Social Media Profile hinzufügen. Vergiss nicht dein Menü zu speichern, wenn du alle Social Media Seiten hinzugefügt hast.

Menü Position zuweisen

Nachdem du dein Social Icons Menü erstellt hast, gehe zum Tab Positionen verwalten.

Dort kannst du dein neues Social Icons Menü der Position Social Icons zuweisen.

Abhängig vom Theme stehen unterschiedliche Positionen für die Darstellung des Social Icons Menü zur Verfügung. Zum Beispiel auch Positionen für Header Social Icons oder Footer Social Icons.

Bitte beachte, dass Social Icons nicht in normalen Positionen wie der Hauptnavigation angezeigt werden.

Social Icons Widget

Als weitere Möglichkeit kannst du das Social Icons Menü in einem Widget anzeigen lassen. Das hierfür benötigte Social Icons Widget ist Teil unseres kostenlosen Widget Bundle Plugins.

Nachdem du das Plugin installiert und aktiviert hast, steht das Social Icons Widget unter Design→ Widgets in deinem WordPress Backend zur Verfügung.

Unterstützte Social Media Profile

Unsere Themes identifizieren automatisch die URLs deiner angelegten Links im Menü und zeigen dafür das passende Icon an.

Folgende sozialen Netzwerke und Dienste werden unterstützt:

  • 500px
  • Amazon
  • Apple
  • Bandcamp
  • Behance
  • Bitbucket
  • Codepen
  • Deviantart
  • Digg
  • Dribbble
  • Dropbox
  • Etsy
  • Facebook
  • Flickr
  • Foursquare
  • Github
  • Instagram
  • Linkedin
  • Mail
  • Medium
  • Meetup
  • Patreon
  • Pinterest
  • Get Pocket
  • Reddit
  • RSS Feeds
  • Skype
  • Slideshare
  • Snapchat
  • Soundcloud
  • Spotify
  • Strava
  • Stumbleupon
  • Telegram
  • Tumblr
  • Twitch
  • Twitter
  • Vimeo
  • Vine
  • VK
  • Whatsapp
  • WordPress
  • Xing
  • Yelp
  • Youtube

Falls du einen Link mit einer nicht unterstützten Seite hinzufügst, wird ein Standard Icon (Stern) verwendet.

Extend Social Icons menu (for developers)

You can use the filter hook theme_slug_get_social_svg to add your own custom SVG icon for any menu item URL. You can add the code to the functions.php of your child theme or by using the Code Snippets plugin.

Example:

function child_theme_add_social_icon( $svg_icon, $item_output ) {
	
	// Search for particular menu item link (i.e. custom-domain.com)
	if ( false !== strpos( $item_output, 'custom-domain.com' ) ) {

		// Replace default star icon with custom svg.
		$svg_icon = '<svg class="icon" aria-hidden="true" role="img" xmlns="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 640 512"><path d="M624 352h-16V243.9c0-12.7-5.1-24.9-14.1-33.9L494 110.1c-9-9-21.2-14.1-33.9-14.1H416V48c0-26.5-21.5-48-48-48H48C21.5 0 0 21.5 0 48v320c0 26.5 21.5 48 48 48h16c0 53 43 96 96 96s96-43 96-96h128c0 53 43 96 96 96s96-43 96-96h48c8.8 0 16-7.2 16-16v-32c0-8.8-7.2-16-16-16zM160 464c-26.5 0-48-21.5-48-48s21.5-48 48-48 48 21.5 48 48-21.5 48-48 48zm144-248c0 4.4-3.6 8-8 8h-56v56c0 4.4-3.6 8-8 8h-48c-4.4 0-8-3.6-8-8v-56h-56c-4.4 0-8-3.6-8-8v-48c0-4.4 3.6-8 8-8h56v-56c0-4.4 3.6-8 8-8h48c4.4 0 8 3.6 8 8v56h56c4.4 0 8 3.6 8 8v48zm176 248c-26.5 0-48-21.5-48-48s21.5-48 48-48 48 21.5 48 48-21.5 48-48 48zm80-208H416V144h44.1l99.9 99.9V256z"></path></svg>';
	}

    return $svg_icon;
}
add_filter( 'theme_slug_get_social_svg', 'child_theme_add_social_icon', 11, 2 );

Make sure to add the .icon class to your SVG image for proper styling. You can replace custom-domain with your custom URL or page slug. It determines for which menu items the icon appears.

You have to replace the generic filter hook name

theme_slug_get_social_svg

with the theme or Pro-addon plugin slug you are extending. Sometimes the social icons are part of the theme, sometimes from the Pro Version add-on.

Here is a list of filter hook names you can use:

# Themes
donovan_get_social_svg
dynamico_get_social_svg
mercia_get_social_svg

#Pro Versions
chronus_pro_get_social_svg
gambit_pro_get_social_svg
gridbox_pro_get_social_svg
harrison_pro_get_social_svg
maxwell_pro_get_social_svg
napoli_pro_get_social_svg
occasio_pro_get_social_svg
palm_beach_pro_get_social_svg
poseidon_pro_get_social_svg
tortuga_pro_get_social_svg
treville_pro_get_social_svg
wellington_pro_get_social_svg

# Widget Bundle
tzwb_get_social_svg

Our older themes do not support these filter hooks.

Beitrags-Slideshow

Falls du die Beitrags-Slideshow anzeigen möchtest, erfährst du hier die genaue Vorgehensweise.

Bitte beachte: Nicht alle unsere Themes unterstützen einen Beitrags-Slider. Falls dein Theme keinen Slider enthält, wird stattdessen ein Bereich für Hervorgehobene Beiträge (Featured Posts) unterstützt.

Slider aktivieren

Um den Slider einzurichten, gehe zu Design Customizer → Theme Optionen → Beitrags-Slider.

Abhängig vom Theme kannst du die Beitrags-Slideshow auf der Startseite, im Blog oder dem Magazin Startseite Template aktivieren.

slider-aktivieren

Nach dem Aktivieren der Slideshow sollten einige zusätzliche Optionen erscheinen.

Slider Beiträge auswählen

Als Nächstes legst du fest, welche Beiträge in der Slideshow angezeigt werden sollen.

Es gibt zwei verschiedene Arten zur Auswahl der Slider Beiträge. In unseren neueren Themes kannst du einfach eine Kategorie in der Einstellung Slider Kategorie wählen. Die Slideshow wird alle Beiträge anzeigen, welche sich in dieser Kategorie befinden.

slider-kategorie

Bei unseren älteren Themes muss ein Schlagwort eingegeben werden. Die Slideshow wird dann alle Beiträge zeigen, welche mit diesem Schlagwort versehen sind.

slider-schlagwort

Slider konfigurieren

Anschließend kannst du noch die maximale Anzahl von Beiträgen im Slider und die Animation der Slideshow konfigurieren.

slider-einstellungen

Beitragsbilder (Featured Images)

Die Beitrags-Slideshow verwendet die Beitragsbilder deiner Beiträge für die Slide Images. Für die optimale Darstellung solltest du deshalb jedem Beitrag ein Beitragsbild hinzufügen.

Falls du für deine vorhanden Beiträge bereits Beitragsbilder festgelegt hast, sehen diese höchstwahrscheinlich verzerrt aus. Das liegt daran, dass im vorherigen Theme die benötigten Bildgrößen noch nicht definiert waren. Um alle Beitragsbilder korrekt darzustellen, solltest du deine Bilder für alle Größen regenerieren.

Deine hochgeladenen Beitragsbilder sollten so groß wie möglich sein. WordPress wird deine Bilder automatisch auf die benötigten Bildgrößen zurechtschneiden. Du findest die definierten Bildgrößen des Slider in der jeweiligen Dokumentation deines Themes.

Hervorgehobene Beiträge

Manche unserer Themes unterstützen einen extra Bereich für Hervorgehobene Beiträge (Engl: Featured Posts). Diese Anleitung zeigt, wie du das Feature nutzen kannst.

Liste der Themes

Im Moment steht der Featured Content Bereich in sechs unserer Themes zur Verfügung:

  • Chronus
  • Gridbox
  • WorldStar
  • Glades
  • Momentous
  • Rubine

Bitte beachte: Die restlichenThemes unterstützen eine Beitrags-Slideshow. Siehe dazu unser Beitrags-Slider Tutorial.

Hervorgehobene Beiträge aktivieren

Zur Einrichtung der Featured Posts, gehe zu Design → Customizer → Theme Optionen → Hervorgehobene Beiträge.

Abhängig vom Theme können die Hervorgehobenen Beiträge auf der Startseite, im Blog oder Magazin Startseite Template aktiviert werden.

Es gibt zwei verschiedene Arten zur Auswahl der hervorgehobenen Beiträge. In unseren neueren Themes kannst du einfach eine Kategorie wählen.

Bei unseren älteren Themes muss ein Schlagwort eingegeben werden. Der Featured Content Bereich zeigt dann alle Beiträge, welche mit diesem Schlagwort versehen sind.

Größe der Beitragsbilder ändern

Unsere Themes greifen an vielen Stellen auf das Beitragsbild (Featured Image) des Artikels zurück.

Definierte Bildgrößen

Beitragsbilder weisen verschiedene fest definierte Größen auf, welche durch das Theme festgelegt werden. WordPress wird beim Hochladen neuer Bilder diese auf alle definierten Bildgrößen anpassen und unter Umständen auch zuschneiden.

Als Folge erstellt WordPress aus jedem Bild mehrere Versionen mit verschiedenen Größen. Das Theme verwendet dann je nach Stelle im Theme diese unterschiedlich großen Bilder.

Ein Beispiel: Du möchtest ein Beitragsbild setzen und lädst dafür ein 1024 x 800 Pixel großes Bild hoch. WordPress generiert aus diesem Bild eine Thumbnail Version mit einer Größe von 85 x 85 Pixel für alle Archivseiten, ein 160 x 160 Pixel großes Bild für einzelne Beiträge und ein 800 x 400 Pixel großes Bild für die Artikel Slideshow.

Standard Bildgrößen verändern

Falls du die definierten Bildgrößen des Themes verändern möchtest, kannst du dass mit dem Simple Image Sizes Plugin erledigen.

Du kannst das Plugin unter wordpress.org/plugins/simple-image-sizes herunterladen oder mit einer Suche nach Simple Image Sizes unter Plugins → Installieren auch direkt im WordPress Backend installieren.

Nachdem du das Plugin installiert und aktiviert hast, findest du erweiterte Einstellungen für deine Bildgrößer unter Einstellungen Medien.

medien-einstellungen

Bilder in allen Größen regenerieren

WordPress generiert die Bilder in allen definierten Größen beim Hochladen des Bilds. Deshalb musst du die vorhandenen Bilder erneut in alle Größen regenerieren, nachdem du die Bildgrößen verändert hast. Du kannst das gleich mit dem Plugin übernehmen.

artikelbilder-generieren

Verwandte Tutorials

Beitragsbilder neu generieren

WordPress speichert deine Bilder in verschiedenen Größen für die Verwendung auf deiner Website. Die benötigten Bildgrößen werden jedoch nur angelegt, wenn du das Bild erstmalig hochlädst.

Das hat zur Folge, dass alle Beitragsbilder regeneriert werden müssen, falls du das Theme wechselst und sich die definierten Größen ändern. Ein einfacher Weg dazu ist die Verwendung des Regenerate Thumbnails Plugin.

Du kannst das Plugin unter wordpress.org/plugins/regenerate-thumbnails herunterladen oder mit einer Suche nach Regenerate Thumbnails unter Plugins → Installieren auch direkt im WordPress Backend installieren.

Nachdem du das Plugin installiert und aktiviert hast, kannst du deine vorhandenen Bilder unter Werkzeuge Regen. Thumbnails in alle Größen regenerieren.

regenerate-thumbnails

Verwandte Tutorials

Kommentare deaktivieren

Diese Anleitung erklärt, wie du die Kommentare für einzelne Beiträge und Seiten ausschalten oder Kommentare komplett von deiner Seite entfernen kannst.

Kommentare einer einzelnen Seite/Beitrag deaktivieren

Du kannst die Kommentare für eine einzelne Seite sehr einfach in deinem WordPress Backend ausschalten. Gehe dazu zu Seiten Alle Seiten und fahre mit der Maus über die gewünschte Seite. Durch den Maus-Hover erscheinen einige Links unter dem Seitentitel. Klicke bitte auf die QuickEdit Funktion, um die Kommentar-Einstellungen zu bearbeiten.

quick-edit

In dem aufgeklappten Menü der QuickEdit Funktion befindet sich eine Checkbox Erlaube Kommentare auf der rechten Seite, mit der du mit einem Klick die Kommentare für diese Seite entfernen kannst.

Diese Methode funktioniert gleichermaßen für Beiträge.

kommentare-deaktivieren

Kommentare für alle oder mehrere Seiten/Beiträge entfernen

Falls du die Kommentarfunktion für mehrere Seiten oder gar komplett entfernen möchtest, kannst du die Massenbearbeitung von Seiten verwenden. Dazu wähle alle gewünschten Seiten unter Seiten Alle Seiten aus. Danach wähle Bearbeiten in dem Aktion wählen Auswahlfeld über der Seitentabelle.

seiten-bearbeiten

Mit dem Klick auf Übernehmen rechts daneben öffnet sich die Massenbearbeitungs-Funktion. Mit dieser kannst du im Auswahlfeld Kommentare den Wert Nicht erlauben anwählen und speichern.

massenbearbeitung

Kommentare für neue Beiträge ausschalten

Bitte beachte, dass WordPress die Kommentare automatisch für alle neu erstellen Beiträge aktiviert. Du kannst dieses Feature in den Diskussions Einstellungen ausschalten, welches du unter Einstellungen Diskussion in deinem WordPress Backend findest.

Theme Übersetzung

Diese Tutorial erklärt alle Wege, um ein WordPress Theme oder Plugin in eine beliebige Sprache zu übersetzen.

Unsere Plugins und Themes beinhalten bereits die deutschen Sprachdateien und sind deshalb zu 100% ins Deutsche übersetzt.

Inhaltsverzeichnis

Grundlagen der Lokalisierung

Unsere Themes und Plugins verwenden das GNU Gettext Framework für die Lokalisierung und unterstützen deshalb eine vollständige Übersetzung in eine beliebige Sprache. Diese Art der Lokalisierung ist der Standard für WordPress selbst und alle Plugins & Themes.

Jedes Theme wird mit einer eigenen Sprachdatei mit der Endung .pot ausgeliefert, welche du zur Übersetzung nutzen kannst. Die .pot Datei enthält im Grunde nur eine Liste aller Texte in Englischer Sprache, welche im Theme verwendet werden.

Darüber hinaus enthält ein Theme .po und .mo Dateien für die eigentliche Übersetzungen. Diese werden mithilfe der .pot Datei erstellt und enthalten die Originalsprache (= Englisch) sowie die Übersetzungen für alle Texte.

Die Dateien selbst werden anhand ihrer Sprachcodes benannt (z.B. de_DE.po, nl_NL.po oder es_ES.po). Die .mo Datei ist dabei ein komprimierter Export der .po Datei in Maschinensprache, welcher von WordPress eingelesen wird.

Um ein Theme zu übersetzen, muss also nur eine neue .po Datei auf Basis des .pot Katalogs erstellt werden, alle Texte übersetzt und mit dem richtigen Language Code gespeichert werden. Dieser Vorgang ist auf verschiedene Wege möglich, welche im Folgenden beschrieben werden.

Themes übersetzen mit dem Loco Translate Plugin

Der einfachste Weg zur Übersetzung eines Themes ist die Verwendung des Loco Translate WordPress Plugins. Nach der Installation des Plugins kannst du jedes installierte Theme und Plugin deiner WordPress Webseite ganz einfach im Backend unter Loco Translate → Manage translations übersetzen. Eine genaue Anleitung findest du auf der Plugin Seite.

Themes übersetzen mit dem Programm Poedit

Poedit ist ein sehr bekanntes Desktop Programm zur Übersetzung von .po Sprachdateien. Es kann kostenlos auf poedit.net heruntergeladen werden.

Nachdem du Poedit auf deinem Computer installiert hast, öffne das Programm und wähle File → New Catalog from POT file. Wähle anschließend die .pot Datei des Themes aus, welches du übersetzen möchtest. Du findest die .pot Sprachdatei im /languages/ Ordner des Themes.

Danach kannst du Zeile für Zeile in die gewünschte Sprache übersetzen. Damit die Übersetzung später funktioniert, muss die neue Datei mit dem richtigen Language Code (z.B. es_ES.po für Spanisch) gespeichert werden. Beim Speichervorgang erstellt Poedit zusätzlich und automatisch die .mo Datei.

Als letzter Schritt muss die erstellte Sprachdatei via FTP in den /languages/ Ordner des Themes hochgeladen werden.

Themes auf WordPress.org übersetzen

Der beste Weg zur Übersetzung unserer Themes und Plugins ist über die Übersetzungsprojekte auf WordPress.org. Du solltest Themes und Plugins auf wordpress.org übersetzen, falls du die existierende Übersetzungen verbessern möchtest, die bereits im Theme enthalten sind.

Der große Vorteil einer gemeinsamen Plattform zur Übersetzung ist, dass alle Benutzer aus der Community zur Übersetzung beitragen. Existierende Übersetzungen können verbessert und ergänzt werden. Alle anderen Nutzer profitieren von den bereits übersetzten Textstellen, weil wir diese in unsere Themes importieren.

Translation Projects

Sprache der WordPress Webseite ändern

WordPress nutzt automatisch die richtigen Sprachdateien, falls sie existieren. WordPress zeigt dabei die Sprache an, welche in den WordPress Einstellungen definiert ist. Um die Sprache der WordPress Installation zu ändern, gehe bitte zu Einstellungen → Allgemein. Du kannst die Sprache am Ende der Seite wählen.

sprache-der-website